Zentrum Nord, Sparda Bank, Nachtfoto

with 1 Kommentar

http://photos1.blogger.com/blogger/2781/605/1600/D20_0246_bearbeitet-2.jpg
DRI mit Nikon D200. Das Foto ist aus drei unterschiedlich belichteten Aufnahmen, die anschließend in Photoshop Elements 3.0 mit einzelnen Ebenen übereinander montiert wurden, entstanden.

Dazu wird zunächst jedes Foto in eine eigene Ebene geladen. Im überbelichteten Foto wählt man mit dem Lasso die Schatten aus, und erstellt aus dieser Auswahl eine neue Ebene. In den Optionen des Lassos wird eine weiche Auswahlkante eingestellt. Danach kann das überbelichtete Bild ausgeblendet werden.

Diese neue Ebene (die ja nur die heller belichteten Schattenteile beinhaltet) wird jetzt über das Originalfoto gelegt. Mit dem Regler „Deckkraft“ kann der Effekt gesteuert werden.

Mit dem unterbelichteten Foto wird analog verfahren, allerdings wählt man hier mit dem Lasso die Lichter aus. Im Prinzip kann dieses Verfahren mit beliebig vielen unterschiedlichen Belichtungen durchgeführt werden.

Die D200 bietet dabei den Vorteil, dass man die Belichtungsserie mit einer Intervallaufnahme kombinieren kann. Das bedeutet, dass die komplette Belichtungsserie automatisch von der Kamera erstellt werden kann. Der Fotograf muss nicht nach jeder Aufnahme eigenhändig eingreifen.

Eine Antwort

  1. arnoN
    | Antworten

    Sehr schöne Fotos von dir!
    Möchte mehr von der „Bank“ sehen!
    Grüße aus Berlin… arnoN

Deine Gedanken zu diesem Thema